Aktuelle Mitteilungen


Schwarz auf Weiß

Schwarz auf Weiß

23.04.2021Odenwaldkreis: Michéle Starck absolviert dualen Studiengang BASS mit Erfolg

Landrat Frank Matiaske gratuliert zum guten Abschluss und zur Übernahme

 FOTO: Gratulation zum erfolgreichen Studienabschluss: Michéle Starck (Mitte) hat das duale Studium BASS beim Odenwaldkreis erfolgreich absolviert und arbeitet nun als Vermittlungscoachin im Kommunalen Job-Center (KJC). Dazu gratulierten Landrat Frank Matiaske und Fabienne Conzé (Stellvertretende Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung) bei der Überreichung des Ausbildungszeugnisses.  Foto: Konstantina Koch / Kreisverwaltung

Es gibt wieder akademischen Nachwuchs in der Kreisverwaltung: Mit Michéle Starck aus Bensheim hat ein weiterer junger Mensch das Bachelor-Studium Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltung (BASS) erfolgreich absolviert. Die 23-Jährige wurde nach ihrem dreieinhalb Jahre dauernden dualen Studium zum 1. April als Vermittlungscoachin im Kommunalen Job-Center (KJC) im Team Eingliederung eingestellt.

Landrat Frank Matiaske überreichte Starck kürzlich das Ausbildungszeugnis und gratulierte zum Abschluss: „Ich habe die freudige Aufgabe, Sie im Team willkommen zu heißen und Sie zu ihrem tollen Abschluss zu beglückwünschen. Es freut uns sehr, dass Sie direkt nach Ihrem Studium den Start Ihrer weiteren Laufbahn bei uns in der Kreisverwaltung vollzogen haben. Gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in diesen Zeiten und insbesondere im Job-Center wichtiger denn je, denn durch die aktuelle pandemische Situation und ihren Auswirkungen steht dieses zukünftig vor großen Herausforderungen. Engagierte und top ausgebildete Arbeitskräfte sind daher das A und O."

Michéle Starck freut sich ebenfalls über die Übernahme und erläutert die Vorteile des berufsbegleitenden Studiums: „Der duale Studiengang kombinierte Praxis und Theorie ideal, daher konnte ich gleich an meine bisherige Tätigkeit während des Studiums anknüpfen, es war also ein fließender Übergang. Als nun haupttätiges Teammitglied des KJC ist es mir möglich, weiterhin Ansprechpartnerin für unsere Klienten und Klientinnen zu sein. Gerade in der herausfordernden Corona-Zeit ist es mir ein großes Anliegen, sie nach Kräften zu unterstützen."

Die Glückwünsche im Namen des Personalrats überbrachte die Stellvertretende der Jugend- und Auszubildendenvertretung, Fabienne Conzé.

Der sieben Semester umfassende duale Studiengang BASS beinhaltet neben Präsenztagen an der Universität in Fulda und der praktischen Arbeit in der Verwaltung des Odenwaldkreises vor allem Online-Module, die selbstständig erarbeitet werden müssen.

Bewerbungen für das BASS-Studium im Kommunalen Job-Center können Interessierte an den Kreisausschuss Odenwaldkreis, Personalamt, Michelstädter Straße 12, 64711 Erbach bzw. an bewerbung@odenwaldkreis.de richten. Für Rückfragen steht Karoline Kampa unter der Telefonnummer 06062 70 – 206 zur Verfügung.


19.05.2021
Main-Taunus-Kreis: „Hilfen kommen an“


03.05.2021
Main-Kinzig-Kreis: Monatsmeldung April 2021 - KCA-Jobcenter implementiert digitalen Weitergewährungsantrag

Susanne Simmler, Erste Kreisbeigeordnete und KCA-Verwaltungsratsvorsitzende, (2. Reihe Mitte) und Beate Langhammer, Vorstandsvorsitzende des KCA (2. Reihe links) mit einer Mitarbeiterin sowie den drei Absolvent*innen des Studiengangs BASS

23.04.2021
Odenwaldkreis: Michéle Starck absolviert dualen Studiengang BASS mit Erfolg

 FOTO: Gratulation zum erfolgreichen Studienabschluss: Michéle Starck (Mitte) hat das duale Studium BASS beim Odenwaldkreis erfolgreich absolviert und arbeitet nun als Vermittlungscoachin im Kommunalen Job-Center (KJC). Dazu gratulierten Landrat Frank Matiaske und Fabienne Conzé (Stellvertretende Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung) bei der Überreichung des Ausbildungszeugnisses.  Foto: Konstantina Koch / Kreisverwaltung

01.04.2021
Main-Kinzig-Kreis: KCA-Jobcenter bedankt sich bei Mitarbeitenden

Nicole Herzog, seit 1. April 2021 neue Sachgebietsleiterin in der KCA-Region Schlüchtern nimmt eine Stiege Schoko-Osterhasen in Empfang.

31.03.2021
KJC: „Engagiert, professionell und geräuschlos“

Prof. Dr. Frank Unger


powered by webEdition CMS