Aktuelle Mitteilungen


Schwarz auf Weiß

Schwarz auf Weiß

27.09.2018Odenwaldkreis: Große Nachfrage nach Veranstaltungsangeboten für Geflüchtete im SGB II Leistungsbezug

Neue Termine für einen kostenfreien Erste-Hilfe-Kurs und für Verbraucherschutzschulungen

Soziale Integration kann auf vielfältige Art und Weise geschehen. Einen Ansatz, den der WIR- Fallmanager Geflüchtete für den Odenwaldkreis, Masen Hankir, verfolgt, ist es, Angebote zu schaffen, die einen Mehrwert sowohl für die Geflüchteten, als auch für die Gemeinschaft bieten.

So organsierte Hankir, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz in Erbach beispielsweise einenErste-Hilfe-Kurs für Geflüchtete im SGB II Leistungsbezug (Grundsicherung für Arbeitsuchende). Dieser Kurs stieß auf sehr großes Interesse. Wegen der anhaltenden Nachfrage wurde jetzt ein weiterer Erste-Hilfe-Kurs geplant. Dieser wird am Montag, den 15.10.2018 von 08.00 – 16.00 Uhr, beim Deutschen Roten Kreuz in der Bahnstraße 43 in Erbach stattfinden.

Im Erste-Hilfe-Kurs werden in Theorie und Praxis Grundlagen zum Einsatz lebensrettender Maßnahmen vermittelt. Dabei trainieren die Teilnehmer unter anderem Sofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung oder Schocklagerung. Auch das Vorgehen bei der Verständigung von Rettungsdiensten und die Versorgung von Verletzungen und Wunden wird intensiv geübt werden.

Zudem wird es am Mittwoch, den 17.10.2018 zwei weitere Termine für eine Informationsveranstaltung zum Thema „Verbraucherschutz für Geflüchtete“ geben. Eine Vertreterin von der Verbraucherzentrale Hesse wird in der Zeit von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr und von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr bei der InA gGmbH in der Hauptstraße 56 in Erbach zu Gast sein. Frau Halima Belouanas informiert dann über Themen wie „Fallen bei Vertragsabschlüssen und Abonnements“, „Einsatz von Bankkarten“, „Voraussetzungen für Kredite“, „Aufgaben der Schufa“, „Inkassomitteilungen“ sowie über „Die Wichtigkeit der Haftpflichtversicherung“.

Aktuell sind für alle Termine noch Plätze frei. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist für alle Geflüchteten aus dem Rechtskreis SGB II freiwillig und kostenfrei, Fahrtkosten können allerdings nicht erstattet werden.

Fragen zur Anmeldungen oder zum Ablauf der Veranstaltungen beantwortet der WIR- Fallmanager Geflüchtete, Masen Hankir, gern unter Tel.: 06062 / 70 – 1384 oder per E-Mail: m.hankir@ina-odw.de.

Erbach, 27.09.2018


02.11.2021
Main-Kinzig-Kreis: Monatsmeldung Oktober 2021 – unbefristete Arbeitsverträge für Busfahrer

(v.l.) Erika Kollmann, Koordinatorin Arbeitsmarktprojekte KCA, Thomas Schulte, Geschäftsführer HSB, sowie acht der neun Fahrer, die einen unbefristeten Arbeitsvertrag erhalten haben.

01.10.2021
Main-Kinzig-Kreis: Monatsmeldung September 2021 – Dual studieren bei den Kommunalen Jobcentern in Hessen

Bei Benjamin Häfner laufen viele Fäden zusammen. Der BASS-Absolvent hat es bis zum persönlichen Referenten der KCA-Vorstandsvorsitzenden Beate Langhammer gebracht.

03.09.2021
Main-Kinzig-Kreis: Monatsmeldung August 2021 – Partnerschaft für den lokalen Arbeitsmarkt

(v.l.) Jürgen Schäfer, KCA-Arbeitsvermittlung, Ingrid Teinzer, Bereichsleiterin KCA-Region Schlüchtern, Jürgen Weck, Geschäftsführer ATEC sowie Lars Wirker, Personaldisponent ATEC

25.08.2021
Odenwaldkreis: Kommunales Job-Center Odenwaldkreis beteiligt sich an digitaler Aktionswoche

Julia Grünewald, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) des Kommunalen Job-Centers Odenwaldkreis, beantwortete in einer digitalen Veranstaltung Fragen zu ihrem Tätigkeitsbereich. Foto: Jana Brendel, Kreisverwaltung

19.08.2021
Kreis Groß-Gerau: Kommunales Jobcenter bildet eigenen Nachwuchs aus

Bildunterschrift: Das Banner vor dem Servicebüro Groß-Gerau ist eine der Werbemaßnahmen für die dualen Studiengänge des Kommunalen Jobcenters Kreis Groß-Gerau (v.l.n.r.: Fabian Anhalt (Öffentlichkeitsarbeit), Nils Pfeffer und Beatrice Klier (beide Ausbildungskoordination und Ansprechpartner für Interessenten und Studierende).


powered by webEdition CMS