Aktuelle Mitteilungen


Schwarz auf Weiß

Schwarz auf Weiß

27.09.2018Odenwaldkreis: Große Nachfrage nach Veranstaltungsangeboten für Geflüchtete im SGB II Leistungsbezug

Neue Termine für einen kostenfreien Erste-Hilfe-Kurs und für Verbraucherschutzschulungen

Soziale Integration kann auf vielfältige Art und Weise geschehen. Einen Ansatz, den der WIR- Fallmanager Geflüchtete für den Odenwaldkreis, Masen Hankir, verfolgt, ist es, Angebote zu schaffen, die einen Mehrwert sowohl für die Geflüchteten, als auch für die Gemeinschaft bieten.

So organsierte Hankir, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz in Erbach beispielsweise einenErste-Hilfe-Kurs für Geflüchtete im SGB II Leistungsbezug (Grundsicherung für Arbeitsuchende). Dieser Kurs stieß auf sehr großes Interesse. Wegen der anhaltenden Nachfrage wurde jetzt ein weiterer Erste-Hilfe-Kurs geplant. Dieser wird am Montag, den 15.10.2018 von 08.00 – 16.00 Uhr, beim Deutschen Roten Kreuz in der Bahnstraße 43 in Erbach stattfinden.

Im Erste-Hilfe-Kurs werden in Theorie und Praxis Grundlagen zum Einsatz lebensrettender Maßnahmen vermittelt. Dabei trainieren die Teilnehmer unter anderem Sofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage, Herz-Lungen-Wiederbelebung oder Schocklagerung. Auch das Vorgehen bei der Verständigung von Rettungsdiensten und die Versorgung von Verletzungen und Wunden wird intensiv geübt werden.

Zudem wird es am Mittwoch, den 17.10.2018 zwei weitere Termine für eine Informationsveranstaltung zum Thema „Verbraucherschutz für Geflüchtete“ geben. Eine Vertreterin von der Verbraucherzentrale Hesse wird in der Zeit von 09:30 Uhr bis 11:30 Uhr und von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr bei der InA gGmbH in der Hauptstraße 56 in Erbach zu Gast sein. Frau Halima Belouanas informiert dann über Themen wie „Fallen bei Vertragsabschlüssen und Abonnements“, „Einsatz von Bankkarten“, „Voraussetzungen für Kredite“, „Aufgaben der Schufa“, „Inkassomitteilungen“ sowie über „Die Wichtigkeit der Haftpflichtversicherung“.

Aktuell sind für alle Termine noch Plätze frei. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist für alle Geflüchteten aus dem Rechtskreis SGB II freiwillig und kostenfrei, Fahrtkosten können allerdings nicht erstattet werden.

Fragen zur Anmeldungen oder zum Ablauf der Veranstaltungen beantwortet der WIR- Fallmanager Geflüchtete, Masen Hankir, gern unter Tel.: 06062 / 70 – 1384 oder per E-Mail: m.hankir@ina-odw.de.

Erbach, 27.09.2018


22.09.2022
Kreis Groß-Gerau: Jobcenter gibt 200 Desktop-PCs ab

Bei der Computerübergabe dabei waren am Donnerstag (von links): Maxim Djakov, Anja Romeika (Initiative Arbeit im Bistum Mainz e.V.), Patrick Friedrich (Fachanleiter im Projekt „Computer für alle“, Initiative Arbeit im Bistum Mainz e.V.), Jascha Solinger (Teamleitung Systemadministration-IT, Kommunales Jobcenter Kreis Groß-Gerau) und Iris Alt (Geschäftsführerin, Initiative Arbeit im Bistum Mainz e.V.).

01.09.2022
Main-Kinzig-Kreis: KCA-Vorstandsvorsitzende gratuliert Hauptschul-Absolvent*innen

Die erfolgreichen Absolvent*innen des Hauptschulabschluss-Kurses 2022 mit KCA-Vorstandsvorsitzender Beate Langhammer, Hanauer Bürgermeister Axel Weiss-Thiel (beide Reihe hinten, 3. und 2. von rechts) sowie Lehrkräften der vhs Hanau

15.08.2022
Kreis Groß-Gerau: Jobcenter mit neuem Internetauftritt

Screenshot der neuen Homepage

04.08.2022
Main-Kinzig-Kreis: Zweites Vorstandsamt des Kommunalen Jobcenters wieder besetzt

Der KCA-Vorstand ist komplett – (v.r.) Beate Langhammer mit Gregor Hartsuiker

01.08.2022
KJC: Hessische Kommunale Jobcenter meistern historischen Rechtskreiswechsel

Geschäftsführender Direktor Hessischer Landkreistag Herr Prof. Dr. Jan Hilligardt


powered by webEdition CMS